Kategorien
PriTumble Print, Web, Digital

Neue Produkte

Neue Produkte
Alle neuen Produkte
Neue Heizung ?  Welche ist die Richtige für mich ?

Neue Heizung ? Welche ist die Richtige für mich ?

Neue Heizung !! Doch Welche ist die richtige für mich?

Kalte Füße im Winter und eisige Räume. Wenn die Heizung nicht funktioniert, dann verwandelt sich die Wohnung schnell in einen Eispalast. Boden, Wände, Möbel - einfach alles wird kalt. Die Lebensqualität sinkt in der Immobilie.
Während die niedrigen Temperaturen bei den Bewohnern eine Erkältung auslösen können, zeigen sie ebenfalls negativen Einfluss auf die Bausubstanz. Wer nicht richtig heizt und lüftet, der bekommt es schnell mit dem Schimmel zu tun. Daher lohnt sich die Investition nicht nur aus einer Sicht, sondern gleich aus mehreren Perspektiven.
Aber welches Modell ist nun am besten geeignet?
Bei einer Heizung handelt es sich um eine kostspielige Investition. Anders als ein Paar Schuhe oder einer Jacke, die einfach wieder zurückgebracht werden kann, wenn sie nicht gefällt. Den zu dem Kaufpreis gesellen sich ebenfalls die Kosten für die Montage.

Der Heizungsvergleich mit Klempner-Peter

Die Auswahl der unterschiedlichen Heizungsarten ist nicht gerade klein. Für eine erfolgreiche Montage, müssen allerdings auch die richtigen Voraussetzungen gegeben sein. Zu den Voraussetzungen zählen unter anderem die Anschlüsse und die Einrichtungen.

Hier die vier gängigsten Heizungsarten kurz Erläutert:

Die Ölheizung

Die Ölheizung zählt zu den Klassikern. Die Moderne Technik macht es möglich, diese Heizungen energiesparend und umweltfreundlich zu gestalten. Diese Heizungsart überzeugt mit vergleichsweise geringen Anschaffungskosten. Hingegen die Verbrauchskosten, sowie die Wartung können mitunter hoch sein. Viele Menschen mögen die Ölheizungen nicht, da gerade die alten Modelle einen starken Ölgeruch absondern. Daher weckt diese Heizungsart oftmals unangenehme Assoziationen. Gut eignet sich die Ölheizung wenn bereits die passenden Anschlüsse gelegt sind.

Die Elektroheizung

Die Elektroheizung wird nicht oft als primäre Heizquelle verwendet. Sie ist sehr umstritten. Zwar ist die Anschaffung relativ preiswert, allerdings sind die Heizkosten vergleichsweise hoch. Die Heizkosten richten sich nach dem Strompreis, der aktuell nicht gerade nieder ist. Dafür sind die Wartungskosten gering. Oftmals handelt es sich um den beliebten Nulltarif.

Solarthermie-Anlage

Die Anlage mit der Sonnenkraft ist nicht nur umweltfreundlich, sondern auch geldbeutelfreundlich. Denn es fallen kaum laufenden Kosten an. Der Wartungsbeitrag ist gering. Für den Betrieb fallen keine Kosten an. Denn das Sonnenlicht ist noch kostenlos. Die Preise für die Anschaffung sind hingegen hoch und variieren stark.

Gasheizung

Die Gasheizung gilt als kostengünstige und umweltfreundliche Alternative zu der Ölheizung. Mit Gas heizen mittlerweile sehr viele Haushalte in Deutschland und die Variante ist beliebt. Muss ein Gasanschluss erst gelegt werden, kann dieser zusätzliche Kosten verursachen, die in den Gesamtpreis miteinkalkuliert werden müssen. Die Betriebskosten sind nicht gerade günstig. Gerade lange Winde bekommen den Betreiber oftmals teuer zu stehen. Die Wartungskosten sind geringer als bei der Ölheizung und höher als bei der Solaranlage. Wie auch bei der solarbetriebenen Heizung unterscheiden sich die Geräte in ihrem Anschaffungspreis stark voneinander. Während die einen Geräte sich in einem mittleren Preissegment befinden, liegen wiederum andere Modelle deutlich höher.

Bitte beachten Sie das es sich hier um die "Unserer Meinung" gängigsten Heizungsarten handelt, natürlich gibt es deutlich mehr als diese Vier ( z.B Fernwärme , Wärmepumpe etc) aber dieses würde den Rahmen Unseres kleinen Blogs sprengen .......
Viel Zubehör und Ersatzteile findest du bei Uns im Shop in der Rubrik HEIZUNG